Illustration: René Ferracci, Foto: Madeleine Films/Gaumont, Montage: A.W. Sautter

Trocadéro Bleu Citron

Was Boomer-Kids zum Träumen brachte

Da Sie diese Website gefunden haben, kennen Sie sicher auch den Film um den es hier geht. Falls nicht, sind Sie leider einige Jahrzente zu spät um ihn in einem französischen Kino zu sehen.

In Deutschland wurde „Trocadéro Bleu Citron“ unter dem Titel „Trocadero“ leider nur zweimal im Fernsehen (ZDF) gezeigt, und zwar – soweit bekannt – am 25.12.1980 und 16.07.1982. Trotzdem hat „Trocadéro“ bei vielen damals 10 bis 12-jährigen einen beinahe magischen Eindruck hinterlassen, wie diverse Kommentare und Rezensionen im Internet vermuten lassen.

Genau so geht es auch mir! Als ich Trocadéro Bleu Citron dann glücklicherweise vor einigen Jahren wiederentdeckte, wollte ich mehr über diesen wunderbaren Film und die Original-Schauplätze in Paris erfahren.

Inzwischen habe ich nicht nur fast alle Drehorte des Films gefunden und besucht, sondern auch einiges an (hoffentlich) interessanten Informationen zusammengetragen. Damit diese nicht irgendwann für immer verloren gehen, habe ich diese Website für Interessierte und vielleicht auch einige der Beteiligten, erstellt.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit,

A.W. Sautter

Für Kinder der 1970er war dieser Film ein Erlebnis

Foto: Filmszene aus Trocadéro Bleu Citron, 1978 (Madeleine Films/Gaumont)

Worum geht es in Trocadéro Bleu Citron?

Der 10-jährige Phil lebt mit seiner alleinerziehenden Mutter Annie in Paris. Seine Freizeit verbringt der Junge mit Skateboardfahren am Trocadéro in der Pariser Innenstadt, wo er auf die gleichaltrige Caroline trifft. Hartnäckig umwirbt Phil das Mädchen und entwickelt gemeinsam mit seiner Mutter einen Plan, auch deren Eltern für sich einzunehmen.

Aktuelles

Foto: Madeleine Films/Gaumont

Bérangère de Lagatinerie

Lesen Sie mehr über Bérangère und die anderen Darsteller aus Trocadéro Bleu Citron.

Foto: Madeleine Films/Gaumont

Phils Zuhause

Lesen Sie warum es drei Jahre gedauert hat Phils Zuhause aus Trocadéro Bleu Citron wiederzufinden.

Foto: Madeleine Films/Gaumont

Big Mong

Lesen Sie mehr über den Riesengorilla aus Phils Alptraum in Trocadéro Bleu Citron.

Kommentare

Kommentar von Andrea |

Ich bin gerade in Paris und wie immer denke ich an den Film, der mich so sehr beeindruckt hat. Er ruft immer noch ein Gefühl der Sehnsucht in mir hervor, ich kann nicht definieren, nach was. Heute Abend im Hotelzimmer habe ich den Film gegoogelt und kann's kaum glauben, dass es Anderen auch so geht wie mir. Liebe Grüße!

Antwort von A.W. Sautter (Admin) | 05.06.2024:

Hallo Andrea, vielen Dank für Ihren Kommentar! Mir geht es tatsächlich genauso wie Ihnen und es freut mich besonders, dass ich diese Website mit Menschen wie Ihnen teilen kann. Unter "Die Drehorte" (Menü oben rechts) finden Sie detaillierte Informationen über die einzelnen Orte in Paris. Es lohnt sich diese zu besuchen! Wenn Sie weitere Informationen benötigen, können Sie mich über den Link "Kontakt" auch gerne direkt erreichen.

Kommentar von JP1968 |

Jetzt gibt es tatsächlich eine Homepage zu meinem französischen Lieblingsfilm. So etwas hätte ich mir vor knapp 25 Jahren in den Anfangszeiten des Internets gewünscht, als ich mich zaghaft nach dieser Kindheitserinnerung auf die Suche gemacht habe. Zunächst galt es überhaupt einmal den Namen dieser verschütteten Erinnerung zu finden. Über die tvforen war das schließlich möglich und man stieß schnell auf Gleichgesinnte. Danach dauerte es noch weit über 10 Jahre bis 2016, bis der Film endlich auf deutscher DVD erhältlich war. Eine Renaissance dieses schönen Filmes wird es wohl nicht geben. Mit zwei Ausstrahlungen im Deutschen Fernsehen ist die Zahl der Kenner sicherlich nicht all zu groß. Zumal das Ganze im Kinderprogramm lief und wohl nur Leute ansprach, die damals ebenfalls an der Schwelle von Kindheit zu Jugend standen. Für solche Leute (also auch für mich) ist der Film allerdings magisch, auch wenn durch die Jahre und durch das Besitzen und damit Befriedigen dieser verschütteten Erinnerung etwas vom Reiz genommen wurde. Wie habe ich schon damals geschrieben: >Einerseits wird hier einfach die Stimmung Ende der 70er gut herübergebracht, die Disco Musik, das Skateboardfahren, die Klamotten, die Frisuren, das weckt alles Erinnerungen. Andererseits werden hier auch eine Menge Themen angerissen wie erste Liebe, Tod, alleinerziehende Mutter, Streit mit anderen Kindern usw.< Das alles berührt mich auch aktuell noch im herannahenden Opa-Alter. Dir auf jeden Fall Danke für diese Seite und die Pflege des Andenkens an diesen schönen Film.

Antwort von A.W. Sautter (Admin) | 28.04.2024:

Danke für Ihren Kommentar JP1968, besser kann man es wohl kaum ausdrücken. Ich werde diese Website auf jeden Fall weiter betreiben und suche regelmäßig nach neuen Informationen über die Drehorte und Darsteller. Alles Gute!

Kommentar von Trencavel |

Vielen, vielen Dank! Habe nach Jahrzehnten den Film auf A... gefunden und seitdem zum ersten Mal wieder gesehen. Der besondere Zauber des Films wirkt noch heute!

Antwort von A.W. Sautter (Admin) | 04.12.2023:

Gern geschehen! Ich hoffe sehr, dass der Film nicht vergessen wird und vielleicht nochmal eine Renaissance erlebt.

Bitte addieren Sie 8 und 3.